Archiv des Autor: Lutz Garcke

Mitgliederversammlung Ortsfeuerwehr Lübberstedt

Am 20. Januar 2024 kamen die Kameraden zur Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Lübberstedt zusammen. Für Jörg Wilhelms war es die erste Jahreshauptversammlung als Ortsbrandmeister.
19 aktive und 5 Kameraden der Altersabteilung sowie 3 Fördermitglieder und 4 Gäste sind der Einladung ins Feuerwehrgerätehaus gefolgt. Zu den Gästen zählten Bürgermeister Jürgen Mehrtens, Samtgemeindebürgermeister Gerd Brauns, Gemeindebrandmeister Jens Bullwinkel und Volker Stelljes vom Kreisfeuerwehrverband Osterholz.
Im Bericht des Ortsbrandmeisters stehen 21 Einsätze, zu denen die 25 aktiven Feuerwehrmänner ausrücken mussten. Auffällig sind dabei die 8 Fehlalarme.
Damit alle Einsatzkräfte aus Lübberstedt die Einsätze gut überstehen und alle Handgriffe sitzen, wird viel Zeit in die Aus- und Weiterbildung investiert. Insgesamt kamen alle Kameraden auf über 2100 Übungs- und Dienststunden, Einsätze nicht inbegriffen.

Die Lübberstedter Kameraden hatten im Jahr 2023 so manches Highlight erlebt:
Zuerst waren im Juli alle Ortsfeuerwehren aus der Samtgemeinde Hambergen und einige Gastfeuerwehren zu den Feuerwehrwettbewerben nach Lübberstedt gekommen. Nach einer langen Trockenperiode begann es an dem Tag an zu regnen. Zum Glück können aber Feuerwehrfrauen und -männer mit Wasser umgehen! Die Veranstaltung auf dem Gelände der alten Windmühle war rundum gelungen.
Eine ganz besondere Ausbildung haben dann die Atemschutzträger durchlaufen. Sie konnten in Ritterhude mit einem Brandcontainer üben. Diese Ausbildung ist so realitätsnah, dass vor allem die Neulinge unter den sogenannten AGT’s vieles für den Ernstfall lernen.
Und dann im September kam sie, die alte Dampflok der Baureihe 01, Baujahr 1939. Schnaufend rollte sie auf dem Bahnhof Lübberstedt ein, um auf Gleis 3 frisches Wasser zu tanken. Und dabei haben alle Kameraden gerne geholfen. Noch heute hinterlässt die Dampflok mit ihrer Größe und Technik einen großen Eindruck bei der Einsatzgruppe.

Natürlich hat die Ortsfeuerwehr auch im Jahr 2023 vieles für die Dorfgemeinschaft gemacht.
Das Osterfeuer wurde organisiert und es konnten sehr viele Einwohner begrüßt werden.
Ohne Feuerwehr auch kein traditionelles Erntefest: ob Laternelaufen oder Erntefestumzug der geschmückten Wagen – die Feuerwehr ist zur Stelle. Und wie im vorherigen Jahr wurde auch 2023 wieder in Oldendorf geholfen.

Gerd Brauns und Jens Bullwinkel loben die gute Zusammenarbeit zwischen den Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde. Die hohe Zuverlässigkeit, Schnelligkeit und Personalstärke ist für Jens Bullwinkel eine tragende Säule in der Ausrückeordnung. Auch am Tage kann er sich darauf verlassen, dass Lübberstedt mit vielen Kameraden zu Stelle ist.
Bürgermeister Jürgen Mehrtens bedankte sich bei den Kameraden für die vielen Aktivitäten und ihre Einsatzbereitschaft. Zum Ausdruck des Dankes überreichte er den Kameraden ein großes Bild vom „Einsatz“ an der Dampflok.

Bei den durchgeführten Wahlen wurden folgende Posten neu oder wieder besetzt:
1) Stellvertretender Ortsbrandmeister bleibt Lutz Garcke
2) Stellvertretender Gruppenführer: Frank Steen als Nachfolger für Jörg Wilhelms
3) Schriftwart: Martin Mehrtens (Wiederwahl)
4) Zeugwart: Marvin Becker folgt dem ausgeschiedenen Heiner Pawlak
5) Kassenwart: Jürgen Jacobs (Wiederwahl)
6) Funkobmann: Moritz Bode (Wiederwahl)

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung standen Ehrungen und Beförderungen an.
Volker Stelljes ehrte im Namen des Kreisfeuerwehrverbandes zwei Mitglieder der aktiven Altersabteilung mit dem Ehrenzeichen für langjährige Mitgliedschaft.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Hans-Ulrich Wist geehrt
Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurde Reiner Ehrichs geehrt
Gerd Brauns ehrte Martin Mehrtens mit dem Feuerwehrehrenzeichen des Landes Niedersachsen für 25 Jahre Dienstzeit.
Als Dank und Anerkennung ihrer Leistungen erhielten die Geehrten von der Ortsfeuerwehr einen großen Präsentkorb und wurden mit einem dreifach „Gut Wehr“ hochleben gelassen.

Folgende Kameraden freuten sich dann über ihre Beförderung:
zum Feuerwehrmann: Mavin Becker und Jörn Sackewitz
zum 1. Hauptfeuerwehrmann: Hans-Albert Garbade
zum Löschmeister: Tjorben Prigge

gewählte, beförderte, geehrte Kameraden

Ortsfeuerwehr Lübberstedt, Jahreshauptversammlung 2023

Am 21. Januar 2023 kamen die Kameraden zur Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Lübberstedt zusammen.

Um 19:30 Uhr läutet Ortsbrandmeister Wolfgang Weigert mit einer kleinen Glocke, um sich dezent Aufmerksamkeit zu verschaffen und eröffnet die die Versammlung. Bereits zu Beginn der Versammlung ließ Ortsbrandmeister Wolfgang Weigert schon einen Teil der kommenden Tagesordnungspunkte anklingen: „Es ist meine letzte Jahreshauptversammlung als Ortsbrandmeister, nach 24 Jahren in diesem Amt.“

Das Jahr 2022 hatte es für die Lübberstedter Wehr in sich: 32 Einsätze gab es zu bewältigen! Viele Einsätze verursachte das Sturmtief Zeynep im Februar 2022, dem so mancher Baum nicht standhielt und dann von den Straßen geholt werden musste. Aber auch so mancher kleine oder große Brand musste gelöscht werden. Sei es das vergessene Essen auf dem Herd, Scheunenbrände oder ein Flächenbrand: es gab viel zu tun.

Es wurde viel Arbeit für die laufende Ausbildung der Kameraden aufgebracht. So zählt die Ortsfeuerwehr Lübberstedt innerhalb der 25 aktiven Kameraden sieben Atemschutzgeräteträger.

Neben der Arbeit gibt es dann auch die gemütlichen Momente. Nach langer Zeit konnte wieder ein Osterfeuer veranstaltet werden, welches von den Einwohnern sehr gut besucht wurde. Das Erntedankfest fand ebenfalls wieder statt und die Feuerwehr begleitete den Laternenumzug und den Erntedankfestumzug. Matthias Schulz bedankte sich im Namen des Erntedankfestkomitees für diese Unterstützung und wünscht sich weiterhin eine so gute Zusammenarbeit in Lübberstedt.

Dann war es soweit, die Wahlen wurden durchgeführt. Für Wolfgang Weigert brauchte es einen Nachfolger als Ortsbrandmeister. Das Ergebnis war am Ende eindeutig: Jörg Wilhelms wurde vorgeschlagen und von den Kameraden einstimmig zum Ortsbrandmeister gewählt.

Die weiteren Wahlen verliefen ebenfalls einstimmig: Sicherheitsbeauftragter bleibt Torben Berner, Atemschutzbeauftragter Brian Hünken, Gerätewart Burkhard Prigge und Michael Berner bleibt stv. Gerätewart.

Ein besonderer Moment einer Jahreshauptversammlung sind die Ehrungen und Beförderungen von Kameraden. Für Marco Ehrichs war es eine Ehre, dass er Torben Berner für 25 Jahre Dienstzeit auszeichnen durfte.

Wolfgang Weigert berichtet, dass Lutz Garcke bereits bei der letzten Delegiertenversammlung für 40 Jahre Dienstzeit geehrt wurde. Im Gegenzug berichtet Lutz Garcke, dass Wolfgang Weigert bei eben dieser Delegiertenversammlung das Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber verliehen bekommen hat.

Michael Berner und Martin Mehrtens wurden zum 1. Hauptfeuerwehrmann befördert, Brian Hünken und Tjorben Prigge zum Hauptfeuerwehrmann.

Bevor die Versammlung geschlossen wurde ergriff der stellvertretende Ortsbrandmeister Lutz Garcke noch einmal das Wort. Er danke Wolfgang Weigert für seine 24 Jahre Engagement als Ortsbrandmeister, resümierte noch einmal den Werdegang des Feuerwehrmannes Weigert. Aber der Dank galt auch Wolfgang Weigerts Frau Renate, die an diesem Abend anwesend war, denn sie hatte in diesen 24 Jahren ihren Mann unterstützt und so manches Mal auch entbehren müssen. Diesem stimmte Wolfgang Weigert zu und bedankte sich mit persönlichen Worten bei seiner Frau. Beide erhielten von Lutz Garcke ein Präsent der Kameraden überreicht.

Bürgermeister Jürgen Mehrtens

Marco Ehrichs, Verwaltung der Samtgemeinde

Stv. Ortsbrandmeister Lutz Garcke

Michael Berner, Beförderung zum 1. Hauptfeuerwehrmann

Jörg Wilhelms, gewählt zum neuen Ortsbrandmeister

Brian Hünken, Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann

Martin Mehrtens, Beförderung zum 1. Hauptfeuerwehrmann

Tjorben Prigge, Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann

Wolfgang Weigert, scheidender Ortsbrandmeister und Ehrung mit dem Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber

Gemeindebrandmeister Jens Bullwinkel

Ortsfeuerwehr Lübberstedt, Jahreshauptversammlung 2022

Am 07.05.2022 kamen 23 Kameraden der Ortsfeuerwehr Lübberstedt zusammen, um die Jahreshauptversammlung abzuhalten.
Gemeinsam begrüßten sie vier Gäste:
Hambergens Gemeindebrandmeister Jens Bullwinkel,
Hambergens Samtgemeindebürgermeister Gerd Brauns,
Lübberstedts Bürgermeister Jürgen Mehrtens und
Bornreihes Ortsbrandmeister Volker Stelljes als Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes Osterholz.

Mit 22 Einsätzen war es für die Lübberstedter Ortsfeuerwehr ein sehr aktives Jahr. Einige Einsätze fanden dabei außerhalb der eigenen Ortschaft statt, um die Kameraden der benachbarten Ortsfeuerwehren zu unterstützen. Ein besonderer Einsatz war der große Scheunenbrand am 06. Juli 2021 in Axstedt.

Neben den Einsätzen mit 225 Einsatzstunden die von den Kameraden geleistet wurden, wurden weitere 707 Stunden für Übungsdienste aufgebracht. Dies alles immer im Rahmen und trotz der Einschränkungen aufgrund von Corona.

Ortsbrandmeister Wolfgang Weigert kann derzeit 22 aktive Kameraden zählen, von denen 6 als Atemschutzträger zur Verfügung stehen. Die aktive Altersabteilung ist mit zusätzlichen 9 Kameraden ebenfalls stark vertreten.

Heiner Pawlak wurde in seinem Amt als Zeugwart wiedergewählt. Tjorben Prigge ist zum neuen Gruppenführer und Jörg Wilhelms zum neuen stellvertretenden Gruppenführer gewählt worden.

Volker Stelljes, Vorstandsmitglied im Kreisfeuerwehrverband Osterholz für die Samtgemeinde Hambergen, übernahm mit Freude die Ehrung einiger Kameraden. Es waren die ersten Ehrungen die er in seinem neuen Amt durchführte. Für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden Walter Berner, Fredy Hünken sowie Wilfried Kück geehrt und für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde Georg Zappel geehrt.

Nach den Ehrungen gab es dann noch einige Beförderungen: Max Steen zum Feuerwehrmann, Jörg Wilhelms zum Hauptfeuerwehrmann und Torben Berner zum Erster Hauptfeuerwehrmann.

Wie bei der Feuerwehr üblich, wurden alle geehrten und beförderten Kameraden von der Versammlung mit einem dreifach „Gut Wehr“ hochleben gelassen.

In Reihe Aufgelistet von links nach rechts:
Gerd Brauns, Wilfried Kück, Walter Berner, Georg Zappel, Torben Berner, Wolfgang Weigert, Max Steen,
Fredy Hünken, Heiner Pawlak, Jörg Wilhelms, Lutz Garcke, Volker Stelljes, Jens Bullwinkel,
Jürgen Mehrtens

Feuerwehr: „Wahlmarathon in Lübberstedt“

Pünktlich um 19.30 Uhr eröffnete Ortsbrandmeister Wolfgang Weigert die diesjährige Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Lübberstedt. Dazu konnte er 17 aktive Kameraden und 18 Mitglieder der Altersabteilung und fördernde Mitglieder, sowie den Gemeindebrandmeister Jens Bullwinkel und seinen Stellvertreter Frank Steen, den Samtgemeindebürgermeister Reinhard Kock und den Ortsbürgermeister Dieter Langmaack begrüßen.

Wolfgang Weigert berichtete, dass das Einsatzgeschehen im vergangen Jahr mit 10 Einsätzen erfreulicherweise nicht so groß war, trotzdem an 68 Tagen eine umfangreichen Aus- und Weiterbildung lief. Besonders hervorzuheben sind dabei die überörtliche CSA-Ausbildung zusammen mit der Ortsfeuerwehr Hambergen und die neu eingerichtet „Einsatzleitung Ort“ der Samtgemeindefeuerwehr Hambergen, mit der zweimal geübt wurde. Außerdem wurden erfolgreich die Lehrgänge zum Truppführer (Brian Hünken) und zum Zugführer (Frank Steen) absolviert.

Aber auch die Pflege der Kameradschaft ist nicht zu kurz gekommen, so wurde unter anderem eine Bustour nach Lüneburg und zum Schiffshebewerk Scharnebeck zusammen mit den fördernden Mitgliedern im August durchgeführt.

Aus der Lübberstedter Ortsfeuerwehr sind Frank Steen zum Stellvertretenden Gemeindebrandmeister und Olaf Marggraff zum Gemeindesicherheits- und -atemschutzbeauftragten gewählt worden, außerdem ist Max Steen zum Gruppenführer der Jugendfeuerwehr Axstedt wiedergewählt worden.

Und im Dezember ist die neue Website der Gemeindefeuerwehr Hambergen (www.feuerwehr-hambergen.de) an den Start gegangen, mit der jetzt alle sieben Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde gemeinsam auftreten.

Bei den Grußworten der Gäste betonten sowohl der Samtgemeindebürgermeister Reinhard Kock als auch der Vorsitzende des Lübberstedter Erntedankfestkomitees Matthias Schulz die starke Verbundenheit der Feuerwehrkameraden mit ihrem Ort und die hohe Wertschätzung, die die Freiwillige Feuerwehr genießt. Dass aber vermehrt Gewalt gegen Einsatzkräfte ausgeübt wird, darf in keinster Weise toleriert werden!

Dann ging es zum umfangreichsten Tagespunkt des Abends, den Wahlen, die aber in bewährter Art und Weise kurz und knapp erledigt werden konnten: Wiedergewählt wurden Jan Lütjen zum Gruppenführer, Tjorben Prigge zum Stellvertretender Gruppenführer, Brian Hünken zum Atemschutzbeauftragten, Burkhard Prigge zum Gerätewart, Michael Berner zum Stellvertretender Gerätewart und Hendrik Weigert zum Funkobmann. Lediglich Olaf Marggraff stand nicht zur Wiederwahl, da er bereits zum neuen Gemeindesicherheits- und -atemschutzbeauftragten gewählt worden ist. Als neuer Sicherheitsbeauftragter wurde daher Torben Berner vorgeschlagen, der ebenfalls einstimmig gewählt wurde. Zum Schluss musste noch ein neuer Kassenprüfer bestellt werden, was aber mit Jörg Wilhelms ebenfalls schnell und umstandslos gelang.

Damit näherte sich die Jahreshauptversammlung schnell ihrem Ende: Olaf Marggraff wurde von Wolfgang Weigert zum Ersten Hauptfeuerwehrmann befördert, außerdem bekam er als Anerkennung für seine geleistete Arbeit einen Präsentkorb. Die zweite Beförderung (von Brian Hünken zum Oberfeuerwehrmann) wird, weil er am heutigen Abend nicht dabei sein konnte, bei der UVV-Belehrung am 10. Februar nachgeholt. Schließlich wurde Lutz Garcke von Jens Bullwinkel zum Oberlöschmeister befördert und für die Unterstützung bei der Bewirtung am heutigen Abend erhielten Renate Weigert und Nicole Marggraff jeweils einen Blumenstrauß.

So konnte Ortsbrandmeister Wolfgang Weigert, trotz des umfangreichen Programms, bereits um 20.44 Uhr die Versammlung beenden und zum gemütlichen Teil des Abends überleiten.

In der Ortsfeuerwehr Lübberstedt sind 21 aktive Kameraden, 3 Kameraden in der Jugendfeuerwehr Axstedt, 9 Kameraden in der Aktiven Altersabteilung und 189 fördernde Mitglieder; insgesamt also 222 Mitglieder.

Eine Feuerwehr an sieben Standorten

Alle Jahre wieder … um kurz nach halb acht eröffnet Ortsbrandmeister Wolfgang Weigert am dritten Samstag im Januar die Mitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr Lübberstedt. Dazu kann er diesmal 17 aktive Kameraden und 17 Kameraden der Altersabteilung, Fördermitglieder und Gäste begrüßen.

Mit 19 Einsätzen berichtet er wieder über ein einsatzintensives Jahr für die Lübberstedter Einsatzkräfte, zudem zunehmend mehr Einsätze überörtlich erfolgen. Während 2017 vor allem Sturmschäden abgearbeitet wurden, waren es im vergangenen Jahr hauptsächlich Brand- und Hilfeleistungseinsätze, u.a. relativ viele Türnotöffnungen. Dabei waren glücklicherweise keine Menschen in Gefahr, der kurioseste Fall war das Auslösen eines Brandmelders aufgrund von Farbdämpfen in einer frischgestrichenen Wohnung, in der gleichzeitig geschickter Weise alle Fenster verschlossen waren.

Auch für den Samtgemeindebürgermeister Reinhard Kock und den Gemeindebrandmeister Jens Bullwinkel zeigt sich, dass die einzelnen Ortsfeuerwehren immer stärker aufeinander angewiesen sind, weil vor allem in der Woche tagsüber durch Arbeit etc. immer weniger Einsatzkräfte vor Ort und damit verfügbar sind. Deshalb wurde bereits die Alarm- und Ausrückeordnung überarbeitet, damit schon bei etwas größeren Einsätzen grundsätzlich mehrere Wehren alarmiert werden. Vor allem aber brauchen die Feuerwehren neue aktive Kamerad/innen!

Aus diesen Erfahrungen gilt für Jens Bullwinkel der Grundsatz „Eine Feuerwehr an sieben Standorten“, und das heißt, auch eine kleine Ortsfeuerwehr mit Grundausstattung wie Lübberstedt ist für die Sicherheit der Bürger und Bürgerinnen der Samtgemeinde unverzichtbar.

Insgesamt wurden so im letzten Jahr in der Samtgemeinde Hambergen 135 Einsätze mit 177 Alarmierungen abgearbeitet. Einen bleibenden Eindruck haben die Feuerwehren des Kreises Osterholz bei der Bremer Berufsfeuerwehr beim Brand des Docks der Lürssen-Werft hinterlassen, denn es kamen überraschenderweise keine „Dorffeuerwehren“, sondern eine hochprofessionelle Truppe.

Um auf diese zunehmenden Anforderungen besser vorbereitet zu sein, wurden auf Gemeindeebene mehrere Weiterbildungen der Gruppenführer zum Thema „Einsatzabschnittsbildung / Einsatzleitwagen“, durchgeführt. Und im März werden die Lübberstedter Kameraden zusammen mit der OFW Hambergen das Vorgehen bei Gefahrguteinsätzen üben. Auch die Kameraden, die über den Rahmen der Ortsfeuerwehr hinaus tätig sind, betonte Jens Bullwinkel, stärken Ausbildungsstand und Einsatzfähigkeit der Feuerwehren. Aus Lübberstedt sind das Frank Steen und Volker Schenk in der Kreisausbildung und der Truppmann-II-Ausbildung, und Volker Schenk und Olaf Marggraff im PSNV-E-Team der Kreisfeuerwehr.

Kurz und knapp konnte der Punkt Wahlen gehalten werden: der Einfachheit halber wiedergewählt wurden Heiner Pawlak als Zeugwart und Volker Schenk als Schriftwart, zum neuen Kassenprüfer wurde Victor Sackmann bestellt.

Beförderungen standen in diesem Jahr keine an, dafür konnte etliche Ehrungen vorgenommen werden. Für 40 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr wurde Wolfgang Weigert bereits auf der Delegiertenversammlung 2018 in Garlstedt geehrt. Heute waren dann aufgerufen Rainer Castens für 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr, Joachim Kriete für die Unterstützung der Motorsägenausbildung, Frank Steen für seine Tätigkeit in der Kreis- und in der Truppmann-II-Ausbildung, Volker Schenk und Olaf Marggraff für ihre Tätigkeit im PSNV-E-Team, sowie Nicole Marggraff und Sigrid Schenk für die Unterstützung bei der Bewirtung am heutigen Abend.

In der OFW sind (Stand heute) 20 aktive Kameraden, 2 Kamerad/innen in der Jugendfeuerwehr Axstedt, 9 Kameraden in der Aktiven Altersabteilung und 190 fördernde Mitglieder; insgesamt also 221 Mitglieder.